Die Honky Tonk® Festivals

Grundidee des Honky Tonk® ist die Vernetzung verschiedener Lokale einer Stadt (Clubs, Bars, Cafe’s, Restaurants, Pubs u.a.) zu einem musikalischen Stadtevent. Künstler der verschiedensten musikalischen Stilrichtungen treten zeitgleich an einem Abend auf. Präsentiert werden von Blues, Jazz, Rock’n’Roll, über Salsa, Reggae, Ska, Hip Hop bis hin zu Swing, Tango, Kaffeehaus-Musik, Folk, Country und Schlager alle Spielarten der populären Livemusik. 

Der Besucher zahlt einen einmaligen Obolus an einer Honky Tonk® Kasse seiner Wahl und erhält dafür ein Eintrittsarmbändchen. Dieses an das Handgelenk geknipst und schon hat man freien Zutritt zu allen beteiligten Lokalen und Bands. Das Ganze in einem Satz: Einmal bezahlen – überall live dabei sein!

play

Honky Tonk News

16.05.2019 
Danke Fulda

Es war uns ein Fest.
Herzlichen Dank allen Gästen, unseren Sponsoren, unseren Gastronomiepartnern, der Stadt Fulda – einfach allen, die dieses wunderbare Jubiläum möglich gemacht haben.
Auf die nächsten 20 Festivals.

Ausführlicher Nachbericht

03.05.2019 
Bundesweite amtliche Relevanz

Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) greift jedes Jahr interessante und bundesweit relevante Themenbereiche auf und erstellt für diese amtliche Themen-Landkarten. Dabei werden umfassende Geo-Datenbestände mit anderen themenspezifischen Datenquellen konsolidiert.

Im April 2019 hat das BKG unter dem Projekttitel "... wo Musik die Nacht erhellt?" die bundesweit stattfindenden Honky Tonk® Festivals betrachtet, die einzelnen teilnehmenden Städte nach Eventquartalen 2019 klassifiziert und in einer Deutschlandkarte dargestellt.

Die Tatsache, dass sich das Bundesamt unsere Festivals zum Thema gemacht hat, zeigt die deutschlandweite Relevanz und Beliebtheit und macht uns auch ein kleines bisschen stolz :-)

Für die Großansicht klicken Sie bitte auf die Karte.