honky tonk® unplugged

Streaming-Show
am 8. Mai

Mit dabei sind ...

Matze Rossi
Am 11. Juni erscheint sein neues Album „Wofür schlägt Dein Herz“.
Fünf Jahre hat er an seinem neuen Werk gearbeitet, seit über 30 Jahren macht er Musik. Es gibt also auch einiges zu bereden. Und das tut er u.a. mit Ralf Hofmann, den er an der Theke im Stattbahnhof trifft und mit ihm über die Verantwortung des Künstlers für sein Publikum spricht, wie die Tagtraum-Zeit ihn mitgeprägt hat und vieles mehr. Am Ende können sich Matze und Ralf sogar darauf einigen, wann und wo sie sich kennengelernt haben.

Anton Mangold
Der mehrfach ausgezeichnete Jazzmusiker ist ein Meister an der Harfe und am Saxofon. Wohin ihn sein Weg noch führen wird? Wir sind sehr gespannt.
Wunderbar zu sehen ist jedenfalls, wie er mit seinem Können Matze Rossi immer wieder begeistert. Die gemeinsam performten Stücke wirken, als wären sie für Harfe und Gitarre geschrieben.
Wunderschön.

Thomas Hübner
Ein weiterer Gesprächsgast ist Thomas „Hue“ Hübner vom Kulturhaus Stattbahnhof.
Mit ihm unterhält sich Moderator Sven Schröter, der auch durch die Sendung führt, über die aktuelle Situation des Clubs und sie blicken gemeinsam auf die Verbindung von Honky Tonk® und dem soziokulturellen Zentrum.

Mit der Unterstützung Ralf Hofmanns zeigt Sven Schröter einige erste, appetitmachende Zeitdokumente aus fast 30 Jahren Honky Tonk® Geschichte und bietet einen ersten Vorgeschmack auf die Sendung am 29. Mai 2021, wo die beiden tief in das Archiv der legendären Veranstaltungsreihe greifen werden. 

Fotos © Hendrik Holnäck

Die Aufzeichnung vom Samstag, 08. Mai 2021 

Unterstützung für honky tonk® unplugged